Julia Kathan

JULES

 

 

 

„Poetry Pop“  mit starken deutschen Texten


Als Julia Kathan, Spitzname „Jules“,  Anfang 2011 dem Musiker und  Songwriter O. J. begegnet, ist das der Auftakt zweier musikalischer Seelenverwandter. Die beiden inspirieren sich gegenseitig so sehr, dass sie in Kürze 20 Songs komponieren. Was die Magie dieses Duos ausmacht ist die verspielte Leichtigkeit der beiden. Starke, alltagspoetische deutsche Texte treffen auf zündende Melodien - getragen von der ausdruckstarken Stimme der Sängerin Jules.
Im Kölner Topaz Studio treffen sie auf Tonmaster Reinhard Kobialka. Die Chemie stimmt und in nur drei Tagen nehmen sie 12 ohrwurmverdächtige Songs auf, die die ganze Gefühlspalette der LIEBE spiegeln: Leichtigkeit, Sehnsucht, Ausweglosigkeit und Leid. Das Album (bisher noch ohne Label) taufen sie „Liebesfieber“.

Zwei Jahre später produzieren sie im Topaz ihr zweites Album: "Am Ende der Nacht". Dafür haben die beiden sich mehr Zeit genommen. 13 neue Songs gehen an den Start.

 

JULES sind:

Julia Kathan - Voc
O. J. Pausch - Git, Key, Bass, Voc
Kontakt: info@juliakathan.de

oder mobil: 0162 - 2102001

 

Über Jules:

Als Jugendliche beginnt Jules deutsche Texte zu schreiben, die sie Udo Lindenberg schickt - ihrem großen Inspirator. Als Udo ihr antwortet: „Deine Texte sind sehr beeindruckend", lernt sie Schlagzeug, schreibt Songtexte, spielt und singt mehrere Jahre in der Kölner Mädchenband "Eve's Crime".

Als die Band nach ihrer ersten Single überraschend platzt, ist Jules so resigniert, dass sie sich auf ihre anderen Talente besinnt und die Musik hinter sich lässt. Der Rhythmus rutscht ihr in die Füße, sie macht eine Flamenco-Ausbildung in Köln und Spanien, wird Schauspielerin und Sprecherin, schlägt sich zwei Jahre lang in ihrer Wahlheimat Los Angeles als FilmActing-Studentin durch, geht für acht Jahre nach Italien um dort eine Familie zu gründen und landet 2010 als Ratgeberautorin wieder in Deutschland. Ihr tiefer Wunsch wieder Songs zu schreiben und zu singen erfüllt sich schließlich doch noch, durch die Begegnung mit O. J.

 

 

Über O. J.:

Geboren in eine Botschafter- und Musikerfamilie, entdeckt O. J. Pausch,  früh sein Talent; malt, singt und tanzt sich durch die Welt. Mit 14 Jahren gründete er seine erste Band, die „Moondogs“.

 

Es folgten viele Musik- und Performanceprojekte, die in dem Rheinlandpfälzischen Musikpreis 2003 gipfeln. 2005 schreibt und singt der Deutsch-Jamaikaner den Internet-Hit "Skinhead Lady" und tritt mit der Band „King Bongo Bongo Bong`s Silly Suicide Circus“ deutschlandweit auf.

 

Auch das Schreiben von Kurzgeschichten praktiziert er seit vielen Jahren, was ihm zwei Poetry Preise des Wettbewerbes „Reim in Flammen" einbrachte.

Gerade ist seine Musik-Autobiographie erschienen:„Als die blaue NIRVANA kam“. Erhältlich bei www.amazon.de

 

2011 gründet O. J. mit der Sängerin und Songtexterin „Jules“ das gleichnamige Duo. Mehr zu O. J. hier: www.osirispausch.com

 

Hier in das neue Album "Am Ende der Nacht" reinhören: