Julia Kathan

BÜCHER

 

REZENSIONEN "Alles für ein bisschen Liebe?"

 

Schluss mit Warten und Schmachten!

 

Seit dem Erscheinen von "Alles für ein bisschen Liebe?", teilten mir zahlreiche LeserInnen mit, ich hätte sie sozusagen persönlich im Buch beschrieben, so sehr konnten sie sich mit dem Inhalt identifizieren. Nachdem ihnen ihre Verhaltensweisen bewusst geworden wären, würde sie jetzt Schritte Richtung Selbstwert und Selbstliebe gehen. Es macht mich extrem glücklich zu erfahren, dass mein Buch diesen Anstoß zum Wandel gibt, denn genau das war meine Motivation, es zu schreiben.

 

5.0 von 5 Sternen

Ein wunderschönes Buch!!!!!

von Lisa  - 21.Januar 2015

Es ist eines der schönsten Bücher, welches ich je gelesen habe. Die Autorin hat mich mit ihrer liebevollen und humorvollen Art, wie sie schreibt, fasziniert und ich habe das Buch in nicht ein mal 2 Tagen gelesen. Dieses Buch sollte eine "Bibel" für jeden Frau sein. Man erkennt sich in fast jeder Situation wieder und denkt sich: "au weiaaaa"
Ich konnte vieles lernen, um in Zukunft anders mit gewissen Dingen umzugehen, über mich viel nachzudenken und Dinge anders anzupacken.
Ich durfte die Autorin beim Schriftverkehr und etwas Austausch kennen lernen und sie ist so eine warmherzige und liebensvolle Person, genauso wie ihre Bücher.
Daraufhin habe ich ihr aktuelles Buch "Du bist ein Juwel" gekauft, es ist genauso schön geschrieben. Ich wünsche mir, dass die Autorin Julia Kathan weiterhin Bücher für uns Damen schreibt.
Ein großes Dankeschön!

 

5.0 von 5 Sternen

Ein wundervoller Umbruch in meinem Leben!

Nicole H. - 11. Juni 2015

An einem Tiefpunkt in meinem Leben bin ich zufällig auf das Buch von Julia Kathan gestossen, habe es sofort bestellt und das Buch verschlungen. Ich hatte den Eindruck, Julia schreibt über mich und meine Probleme, ich fühlte mich verstanden, erleichtert und das Beste: Julia Kathan bietet konkrete Hilfe zur Selbsthilfe an. Mir ging es nach der Anwendung der Tipps augenblicklich besser und ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der in krankmachende Muster verfällt, wenn es um die Liebe geht.
Wie oft neigen gerade wir Frauen dazu, uns in der Liebe zu einem Mann völlig zu verlieren. Julia hebt uns den Spiegel vor und zeigt uns den Weg raus aus dieser Spirale! Sie zeigt uns aber auch, dass wir damit nicht alleine sind und dass die Lösung die Selbstliebe ist.
Das Buch ist das Beste, was mir je passiert ist.
Julia Kathan ist eine wundervolle Frau und ihre Bücher sind ein wahrer Schatz!

 

5.0 von 5 Sternen

Ein Buch über mein „Liebesleben“

von Katja W. - 27. Oktober 2014

Das Buch ist einfach super klasse!
Ich dachte ich lese meine "Lebens- /Liebesgeschichte".
Sehr einfühlsam und konfrontierend geschrieben, ohne dass mich sich danach schuldig, minderwertiger und noch ungeliebter fühlt. Der Spiegel des eigenen Ich's wird einem klar vor Augen geführt!
Vielen Dank dafür. Ein Buch mit dem man an sich selbst arbeiten kann! Ein Buch, mit dem man zu lassen kann, seine Schwäche zu erkennen und sich auf den langen Weg der Selbstfindung zu begeben.

Ich freue mich auf das neue Buch von Julia Kathan!
(Für mich war es schön, daß einem nicht gleich geraten wird sich von dem "Angebeteten" zu trennen, die Brücken abzureißen,
sondern der Vergleich mit dem Loslassen des Stifts, ist für mich persönlich eine sehr wichtige Hilfe / Strategie!)

 

5.0 von 5 Sternen

Hammer Buch! 

Von Kai S. - 1. September 2014

Ich bin ein Mann, das mal vorweg! Das Buch bringt alles auf den Punkt, dass eine solche Beziehung zwischen Süchtigen nur ausmachen kann. Freude, Leid, Depressionen. Doch es hat einen kleinen Haken, der aber nicht negativ zu sehen ist: es beschreibt im Wesentlichen nur die Sichtweise und das Leiden der Frauen, die auf den verheirateten Mann teils Jahre oder gar Jahrzehnte warten. Doch auch wir Männer sind süchtig und werden innerlich zerrissen von dem Konflikt, einerseits dem Herzen zu folgen, andererseits die Familie aufzugeben. Die Kinder zurück zu lassen in ihrem Schmerz sowie die Ehefrau. Schuldgefühle, die uns kaputt machen, wenn wir von Gefühl geprägt sind und keine Typen, die mir nichts dir nichts eine 20-jährige Beziehung mit einem Handstrich wegwischen. Dabei lieben wir die Geliebte genauso wie sie uns. Wir sind nicht nur Täter, nicht nur die "Benutzer", nicht nur Opfer. Nach der Trennung der Geliebten von mir, obwohl ich schon ausgezogen war, stürzte ich in das tiefste Loch dieses Planeten. Das Buch von Frau Kathan hilft mir auch heute noch, die Geliebte, die Ehefrau und vor allem mich, besser zu verstehen und aus dem Loch herauszukrabbeln. Step bei step. Das Buch ist also auch für uns Männer hilfreich, die Verheirateten, die Ehebrecher, die gnadenlos Süchtigen Ich kann es jedem nur uneingeschränkt empfehlen, ob Mann oder Frau. Findet zuerst zu Euch selbst. Das ist die Kernbotschaft!

 

5.0 von 5 Sternen

Ein Buch das mein Leben dauerhaft mehr als positiv verändert

Sabine R. 19. März 2014

ein erleuchtendes Buch, vorausgesetzt man möchte die Botschaft des sympathisch und hilfreich geschriebenen Buches annehmen. Insbesondere das Kapitel der Tanz der Vampire hat mir die Augen geöffnet und ich habe tapfer in den Spiegel hineingeschaut und mein Verhalten als objektiver Dritter reflektiert. Hier wird endlich auch der Weg beschrieben, wie man aus dieser Liebessucht herauskommt und was die Ursachen sein können. Und es wird eindeutig darauf hingewiesen das es auch Abstufungen gibt. Dieses Buch hat mich sehr ermutigt noch einmal an mir und mit meinem inneren Kind zu arbeiten und bin sofort in die Tat gekommen- und es funktioniert!
Julia Kathan schreibt wunderbar, ehrlich und schafft Klarheit, soviel Klarheit das ich beim Lesen Tränen in den Augen hatte. Der Groschen war gefallen! Endlich waren meine Augen geöffnet. Aber auch das Schmunzeln über mich selbst, das reflektieren meiner Verhaltensweisen hat zusätzliche Klarheit gebracht.
Danke Julia für diese Hilfe. Dieses Buch sollte jede Frau oder Mann lesen- denn jeder hat auch ein inneres Kind in sich und erhält Klarheit weshalb man manchmal so handelt obwohl man es gar nicht wollte. Dieses Buch beinhaltet einen wunderbaren Zauberspiegel für diejenigen die gewillt sind in diesen hineinzublicken und in die Tat zu kommen, um Lösungen zu finden. Danke Julia!

 

5.0 von 5 Sternen

Alles für ein bisschen Liebe - 3. Januar 2014

von Bettina Lenz

Seit vielen Jahren hüpf ich von einer Beziehung in die nächste. Noch nie war mir wirklich bewusst, dass eine Sucht dahinter stecken könnte. Die letzte Beziehung war ein Desaster, welche ich regelrecht erzwingen wollte. In meiner strengsten Zeit im Jahr - ich zähle auch zu den erfolgreichen Mädels im Lande - hab ich gerade in kürzester Zeit dieses Buch gelesen. Ich fand mich auf jeder Seite wieder und empfand viele Absätze wie für mich geschrieben. Julia brachte es ständig auf den Punkt und eiert nicht lange rum. Man merkt, dass Julia ähnliches erlebt haben muss, denn man fühlt sich sehr aufgehoben und regelrecht umarmt. Seit ich dieses Buch gelesen hab, kommt es mir vor, wie von Julia beschrieben: manche Frauen brauchen länger, brauchen professionelle Hilfe, usw... ABER MANCHE: hingegen drehen von einer Minute auf die andere den Schalter um und weg ist die Sucht... ich glaube, ich zähle zu der 2. Sorte. ich danke Dir für die passenden Worte.

 
5.0 von 5 Sternen

Und plötzlich geht mein Herz auf... -  27. September 2013

von Katrin B.

....ja wirklich, plötzlich fühle ich ein "offenes" Herz ! Ich weiß gar nicht wie ich dieses Buch eigentlich gefunden hab`..oder das Buch mich, jedenfalls hat es mich so sehr berührt, fühlte ich mich erkannt (ENDLICH) in meiner verzweifelten Suche nach einer Liebe zu einem Mann, die Bestand hat, die trägt, die erfüllt und erfüllt ist. Warum nur ist es mir all die Jahre zuvor nie gelungen... Meine ständige Frage: Was ist mit mir, wo ticke ich nicht richtig, dass nichts Bestand hat.......wird mir mit diesem Buch beantwortet oder vielleicht besser: gespiegelt. Julia Kathan, Schwester im Herzen ! Da haben all die fachlich versierten Bücher, die ich gelesen habe, mir nicht so weit helfen können, aufzeigen können, den "Knoten lösen" können. Es ist so einfach eigentlich: Fühle ich keine Liebe zu mir, erfahre ich keine vom Gegenüber, erwarte sie aber....süchtig und immer wieder nach dem gleichen Schema im Dilemma endend. Aber lest besser selbst, es lohnt sich!

 

 

5.0 von 5 Sternen

Ein unentbehrlicher Ratgeber - eine große Inspiration, 11. August 2013
Von  M. Holstein

Wenn es eine 'Bibel' im sehr verbreiteten Umgang von Sucht und Abhängigkeit in Partnerschaften, in der sehr komplexen Beziehungsdynamik zwischen Männern und Frauen gibt, dann ist es wohl diese: Julia Kathan's 'Alles für ein bißchen Liebe'.
Man greift zu einem solchen Buch sicherlich nicht auf dem Zenit eines Beziehungshorizontes - eher wohl dann, wenn alles zerbrach, vielleicht nicht zum ersten Mal vor dem Hintergrund eines fühlbar ähnlichen Musters in der Zweisamkeit, die sich sehr einsam anfühlen kann. Die Krankheitswert erreichen kann und man/frau weiß nicht weiter.

 

Fällt einem ein Buch wie dieses in einer vielleicht elementaren Krise in die Hände, so ist man gleich zweifach beschenkt: denn Julia Kathan erklärt nicht nur liebevoll und sehr anschaulich darin, wie es soweit kommen konnte - sondern auch und vor allem, was ein Mensch gewinnen kann für sich, wenn er eine solche Herausforderung sinnstiftend meistert.
Denn eines ist klar, legt man dieses Werk völlig zerlesen und mit tausend Merkzettelchen aus der Hand: in Prozessen von Beziehungssucht- und Abhängigkeit gehen immer gleich zwei Menschen verloren: meine Partner und ich selbst. Denn die Identitätsverluste in solcherlei Krisen sind fast schmerzlicher als der Verlust eines Partners, der sich trennte.


Die Entwicklung echten Glücks in sich, die möglichen Wege dorthin und den Mut, sich wirklich auf den Weg zu machen: den schenkt Julia Kathan, die sich selbst nicht schont mit ihren Rückblicken in die eigene Beziehungsbiographie. Das macht das Buch sehr authentisch, es kommt daher ganz ohne Schulmeisterei und Predigt von imaginären Kanzeln. Julia Kathan ist eine Integrationsfigur für eine ganze Frauengeneration, die mit diesem Buch - und natürlich den Folgewerken aus Kathan's Schreibwerkstatt - eines sicher mit nach Hause nimmt: die tiefe Erkennntis: 'Das kann und will ich auch.'
Fünf Sterne für dieses Buch, eine großartige Initialzündung. Eine Riesenchance für den Weg aus der Krise - hin zu echter Liebe in mir. Die immer eines schenkt: Frieden, Freude und gute Begegnungen!

 

5.0 von 5 Sternen

Unglaublich empfehlenswert und erhellend!, 26. Mai 2013
Von Cathrin Linnartz
Julia Kathan beschreibt in ihrem Buch "Alles für ein bisschen Liebe?" wie Beziehungsabhänigkeiten entstehen und v.a. wie man sie erfolgreich überwindet. Sie erklärt leicht verständlich und treffend, wie man die Fixierung auf eine Beziehung erkennt und begleitet die Leserinnen einfühlsamn und humorvoll bei den eigenen Schritten hinaus aus dieser Negativspirale und hinein in das, was das Wichtigste im Leben ist: Der wertschätzende Umgang mit sich selbst und die Konzentration auf die eigenen Fähigkeiten und Talente! Hierbei erläutert sie den Unterschied zwischen Egoismus und Selbstliebe und ermuntert dazu, das eigenen Leben als wundervolles Geschenk zu begreifen und zu gestalten.


Alle Frauen, die unglücklich in ihrer Beziehung ausharren und wartend vor dem Telefon oder Handy sitzen, sollten statt dessen zu Julia Kathans Buch greifen! Es hilft!!!

 

 

5.0 von 5 Sternen

Das Beste was mir passieren konnte! 20. April 2013
Von Svenja (Hamm, Nordrhein-Westfalen Deutschland)


Dieses Buch ist ein MUSS für alle Frauen (und natürlich auch Männer), die es gewohnt sind, sich immer in die falsche Person zu verlieben. Ich habe bisher nie sooo viel von Ratgebern dieser Art gehalten, weil sich letztendlich nie wirklich viel an meiner Sichtweise und meinem Verhalten geändert hat. Aber dieses Buch ist wirklich mit keinem anderen Ratgeber zu vergleichen. Ich bin selbst oft unglücklich verliebt und frage mich ständig, warum ich immer die Falschen anziehe und vor allem, wieso ich mich immer so extrem in jemanden reinsteigere, so dass ich alles andere um mich herum vergesse und mein ganzes Glück von dem Verhalten des Auserwählten abhängig mache.

 

Als ich dieses Buch zum ersten Mal gelesen habe, war es wie Balsam für meine Seele. Ich habe mich einfach soooo verstanden gefühlt und vor allem wurde mir klar, dass ich mit meinem Problem nicht allein auf dieser Welt bin, sondern es vielen Menschen so geht. Ich habe mich in diesem Buch so sehr wiedererkannt, die Verhaltensmuster und Gedankengänge etc. die beschrieben werden, treffen zu 100% auf mich zu, als wenn das Buch direkt von mir handeln würde ;). Zwar kann ich (noch) nicht behaupten, dass ich jetzt absolut "geheilt" bin, aber in Momenten wo es mir wieder mal schlecht geht wegen einem Mann lese ich immer wieder in dem Buch und es geht mir schlagartig besser. Es betäubt meinen Schmerz und es macht mir bewusst, wie klein ich mich oft mache und wie oft ich vergesse, wie wertvoll ich eigentlich bin. Man kann zwar nicht von heute auf morgen sein Verhalten komplett ändern, aber ich merke bei mir selbst, dass ich in vielen Situationen schon anders reagiere als ich es vorher getan habe und das ist für mich schon ein großer Fortschritt. Das Buch ist einfach nur toll, einfühlsam und oft auch lustig, da man sich oft einfach "ertappt" fühlt, weil Julia genau das beschreibt, was man selbst nur zu gut kennt.


Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen! Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen, es ist so toll und flüssig geschrieben, dass man es gar nicht weglegen kann und für mich mit Abstand die beste Medizin gegen Liebeskummer!

 
5.0 von 5 Sternen
EINFACH WUNDERSAM UND WUNDERBAR, 16. April 2013
Von Anke Gerhards


Dieses Buch ist einsame Spitze und müsste zu einer Pflichtlektüre für alle Frauen von 16 - 99 Jahren werden! Denn nur wenn man sich selbst kennt und sein eigenes Verhalten versteht.

Kann man sich ändern und die Richtung wechseln. So lassen sich viele Probleme und Herzschmerz vermeiden. Die Liebe wird zu einem Aha- Erlebnis!

Das Buch ist einfach genial, man erkennt sich meistens selbst wieder und man muss, obwohl es durchaus ein sehr ernstes Thema ist sehr oft schmunzeln.

Für alle die sich gerne etwas vorlesen lassen, empfehle ich das Hörbuch mit der wunderbaren Stimme der Autorin selbst!

Weiter zu empfehlen an alle Frauen (und Männer) dieser Welt die lieben und geliebt werden möchten ! Viel Freude, beim Lesen oder hören!

 
5.0 von 5 Sternen

Wahnsinn, 1. Februar 2013
von Eunice


Ich habe nie gedacht, dass ein Buch meine Situation SO GENAU beschreiben kann. Und das Beste! es hilft! Es ist unglaublich, wie sehr man danach versucht, mit sich selbst ins Reine zu kommen.

 


5.0 von 5 Sternen

Ich bin total begeistert es ist ein TOP Buch, 11. April 2013
von Andrea Gryphius "Kleeblatt" (Dresden)


Da ich seit 4 Jahren eine Schattenliebe habe und damit nicht mehr glücklich bin, begab ich mich auf die Suche nach Hilfe für meine Situation und stieß auf dieses Buch. Zudem hing ich noch in einer emtionalen Abhängigkeit/Sucht fest, was es mir schwer machte mich von dieser Liebe zu befreien. Mein inneres Kind sah in ihm den Papa, den es so sehr vermisste. Ich erschrak über viele Passagen in diesem Buch, weil ich mich genau wiederfand. Mir wurde schlecht... nicht vo dem Geschriebenen sondern einfach, weil ich all das, was ich selbst gerade erlebte, schwarz auf weiss las.

 

Wie klein macht man sich doch für ein bisschen Liebe. Auch ich bin eine Frau, die im Wartesaal sitzt, die immer noch hofft, dass sich die Situation ändert. Ich habe genau denselben "Lets Tango" getanzt und nachdem ich das Buch gelesen habe, war ICH diejenige die diesen Teufelskreis durchbrach. Ich leide noch und kann das Hoffen und Warten (dass er sich doch vielleicht mal meldet und fragt warum, wieso ist es vorbei) noch nicht ablegen. Ich werde das Buch noch mehrmals lesen, im Kopf ist ja alles klar, aber der Rest braucht seine Zeit.

 

Danke für das Mantra, ich benutze es jetzt auch. Hilfreich für mich sind auch geführte Meditationen. Also absolut lesenswert für alle, die es betrifft.

 


5.0 von 5 Sternen

Ein sehr guter Ratgeber, 26. Februar 2013
Von Torsten (Westerstede Nds)


Ich habe das Buch einer sehr guten und nahen Freundin geschenkt, weil sie mitten im Thema steckt und sich anscheinend auch immer in die falschen Männer verliebt. Sie hat ein selten gutes Buch gelesen. Es hagelt vor Aha_Effekten, ist aufschlussreich und bietet neue Sichtweisen bei einer sehr verständlichen Sprache.

 


5.0 von 5 Sternen

Das beste Buch der Welt, 25. Dezember 2010
von Gabriele Hannemann "Seelenpartner-Expertin"


Dieses Buch habe ich bereits schon zichmal an meine eigenen Kunden empfohlen, denen es auch sehr weitergeholfen hat. Es ist meiner Meinung nach das beste Buch, dass einem die eigene Bedürftigkeit und Abhängigkeit klar macht, und wie man sie lösen kann.

 

Julia Kathan beschreibt genau wie abhängige Frauen immer nur auf ihren Herzensmann warten und alles in kauf nehmen um nur mit ihm zusammensein zu können. Wie man sich selbst durch ihn aufgibt, anstatt sich selbst wieder zu finden und zu erkennen, dass ER nicht auf sie zukommt oder sie nicht lieben kann, wenn sie dies bei sich selbst nicht tut.

 

Als ich dieses Buch damals gelesen habe, habe ich einen extremen Quantenbewusstseinssprung nach vorne gemacht, dank dieses Buches. Danke auch an Julia Kathan

 


5.0 von 5 Sternen

Ein Augenöffner 19. August 2011
Von viennese_playgirl (Wien)


€ 13,50, die jeden Cent wert sind.
Hunderte Eselsohren und unterstrichene Passagen beweisen es.


Dieses Buch ist ein einziger Denkanstoß und kann wirklich (weiter-)helfen. Ich zumindest fühle mich - auf angenehme Art und Weise - geläutert/bekehrt, habe jeglichen Druck von mir abfallen gespürt und "harre" gespannt und vertrauensvoll der Dinge, während ich versuche, mein Leben auszufüllen und wertschätzen zu lernen.


Fünf (sehr) gute Freundinnen können Ihnen nicht so gut (und vor allem langfristig) weiterhelfen wie diese Lektüre!

 


5.0 von 5 Sternen

Das Beste, was mir jetzt passieren konnte, 20. September 2011
von Rosalie


Julia Kathan beschreibt in ihrem Buch "Alles für ein bißchen Liebe?", wie leicht man sich in eine Situation verstricken kann, die objektiv ("verstandesmäßig") gesehen nicht gut tut. Sie beschreibt, warum man es doch tut- und vor allem: wie man da wieder rauskommt!

 

Mir war es immer unangenehm, mich von "Eingeweihten" fragen zu lassen, was ich mit so einem unzugänglichen Mann wolle, da er doch ganz offensichtlich nicht zu mir passe. Ich fühlte mich dann schnell unverstanden und war mir sicher, sie verstünden einfach dieses Gefühl, diese "Verbundenheit" nicht.


Die Autorin versteht es! Und sie hat das Talent, dem Leser einfühlsam, aber direkt den Spiegel vorzuhalten. Ich habe mich sofort verstanden- aufgefangen gefühlt. Und vor allem: ich habe mich seit sehr langer Zeit mal wieder (jemals?) mit mir selbst konfrontiert gesehen.

 


5.0 von 5 Sternen

Klasse Seelentröster der einem wieder auf die Beine hilft, 20. April 2012
Von Moenchen (Ulm)


Ich kann das Buch allen Liebeskummer-Geplagten wärmstens ans Herz legen. Es tut einfach nur gut darin zu lesen. Es hilft einem ungemein und man denkt über Vieles nach was war und was ist und es werden einem die Augen geöffnet was man vorher nicht sehen wollte oder sich schöngeredet hat.

 

Seit ich das Buch gelesen habe fühle ich mich besser und man beginnt das Leben für sich so wie es ist zu genießen. Man lernt aus alten Fehlern und dem früheren Verhaltensmuster auszubrechen. Ein toller Ratgeber in schweren Stunden und eine Lektüre fürs Lebens.

 

Ein großes Dankeschön an Julia Kathan für so ein wertvolles Buch.